12.04.12: Hörertreffen in Leipzig

Es ist mal wieder soweit: ich habe Zeit und Gelegenheit für ein Hörertreffen und dieses Mal geht es (ein weiteres Mal) nach Leipzig. Und zwar am Donnerstag, den 12. April 2012.

Die Suche nach einem Veranstaltungsort erübrigt sich dieses Mal: wir treffen uns im Sublab, das sich freundlicherweise bereiterklärt hat, das Treffen zu hosten.

Startzeit ist noch nicht ganz klar, aber ich vermute, ich werde so ca. 18:30 Uhr dort aufschlagen. Vielleicht etwas früher, vielleicht auch etwas später. Das Treffen geht im Laufe des Abends dann übrigens in die dort am Donnerstag übliche Lounge über mit Bar und Musik. Für Abwechslung ist also gesorgt.

Nichtsdestotrotz wäre es schön, wenn ihr Euch hier wie gewohnt in den Kommentaren kurz mit einem “+1” ankündigen würdet, damit sich auch das Sublab auf die zu erwartende Zahl an Teilnehmern einstellen kann. Und ich natürlich auch.

45 Gedanken zu „12.04.12: Hörertreffen in Leipzig

    • oO ein wittenberger … ich bin hin und weg..dachte schon, meine alte heimatstadt hat alle lustigen menschen vertrieben^^ gruss

      • nee, war in Wittenberg zur Arbeit. komme aus Leipzig… habs aber wegen der Arbeit net geschafft :( naja, dann halt das nächste mal, wenn tim in L oder DD is :)

  1. War toll! Ich finde es immer wieder beeindruckend, wie Tim zu unterschiedlichsten Themengebieten (s. Vorstellungsrunde) spontan Fragen / Gegenfragen parat hat. Zum Thema Podcastclients unter Windows muss ich sagen, dass entgegen der Meinungen gestern, Juice+Winamp gut und einfach funktioniert… Gut, Juice spielt die Dateien nicht selbst ab und Winamp lädt die Dateien nicht selbst herunter, aber ich sehe kein Problem darin, zwei Programme für die zwei Aufgaben zu nutzen, zumal das Starten der Dateien in Juice auch mit einem Klick erledigt ist.

  2. Ich möchte auch noch einmal Danke sagen. Zum einen an Tim. Da es nicht üblich ist, dass sich wirklich so viel intensive Zeit für die Hörer genommen wird. Es war interessant zu sehen, dass auch in einer so speziellen Räumlichkeit wie dem #sublab so viele unterschiedliche Menschen treffen können, um einem gemeinsamen Interesse nachzugehen, ohne eine direkter Verbindung dazu zu haben.

    Demnach sehen wir uns (als zumindest mich) sicherlich bald wieder. Danke also auch vor allem an euch!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.