Tipps und Tricks zur Nutzung von Podcasts

Podcasts sind eine um 2004 entstandene Medienform, die das einfache Abonnieren von Medieninhalten im Internet erlauben. Dabei ist “Abonnement” eher in technischer Hinsicht zu verstehen – nahezu alle Podcasts sind kostenlos, auch wenn es Ausnahmen gibt.

Wie funktioniert ein Podcast-Abo?

Podcasts sind zunächst eine Reihe von Mediendateien (z.B. im MP3-Format), die ähnlich wie ein Blog veröffentlicht werden. In der Regel gibt es auch ein Blog, das den Podcast begleitet, entscheidend ist aber der Podcast Feed, die als Quelle für einen Podcast Client agiert.

Der Podcast Feed ist das Verzeichnis aller verfügbaren Mediendateien. Häufig enthält der Feed nur eine Liste der jüngst veröffentlichten Sendungen, manche Feeds sind aber auch vollständig und enthalten alle in einem Podcast veröffentlichten Ausgaben. Der Feed ist über eine URL abrufbar, die man einem Podcast Client mitteilt, damit dieser diese regelmäßig abruft, um nach neuen Sendungen zu fahnden.

Enthält ein Feed eine neue Sendung wird diese in der Regel automatisch heruntergeladen und dem Benutzer in der von ihm gewünschten Form angezeigt oder an einen tragbaren Medienplayer weitergereicht. Von der Idee des “Broadcasting” auf einen “iPod” stammt letztlich auch der Name “Podcasting”, der häufig verwirrt.

Welche Podcast Clients sind zu empfehlen?

Es gibt verschiedene Podcast Clients auf verschiedenen Plattformen und letztlich sollte man sich das suchen, was einem selbst am meisten entgegen kommt.

iTunes

Wer sich in Apples Monokultur wohl fühlt und selbst einen iPod besitzt verwendet dürfte auch über eine Installation der Software iTunes (auf Mac oder PC) verfügen. iTunes unterstützt Podcasts seit 2005 und macht es einem verhältnismäßig einfach, Podcasts zu abonnieren und die heruntergeladenen Sendungen auf den iPod zu synchronisieren. Dazu verfügt der iTunes Store auch über ein umfangreiches Podcast-Verzeichnis, in dem sich natürlich auch alle Podcasts der Metaebene auffinden und abonnieren lassen:

iTunes unterstützt natürlich auch das iPhone und iPad. Da diese aber auch ohne Computer betrieben werden können, selbst aber derzeit keine Möglichkeit bieten, Podcasts ohne weiteres zu abonnieren, kann man sich hier mit Apps behelfen.

Weitere Clients für Mac und PC

Auch wenn iTunes diesen Bereich absolut dominiert, gibt es einige interessante Alternativen die einerseits auch mit iPods (allerdings nicht mit iPhones und iPads) zusammenarbeiten, andererseits auch Medienplayer anderer Hersteller unterstützen.

Hier ist vor allem Miro zu nennen, das auch mit einem eigenen Podcast-Verzeichnis – dem Miro Guide – daherkommt, auch wenn es nicht so umfangreich ist wie das von iTunes. Miro läuft auf Windows, Mac OS X und Ubuntu Linux.

Clients für iPhone und iPad

Instacast scheint derzeit die mit Abstand populärste Alternative auf dem iPhone zu sein. Instacast hat eine Verzeichnissuche und unterstützt auch Podcasts mit Kapitelmarken. Podcaster war der erste Podcast Client auf der iPhone Platform und scheint immer noch seine Freunde zu haben.

Weiter testwürdige Clients sind iCatcher!, Pocket Casts, Downcast.

Clients für Android

Unter Android ist das Angebot recht umfangreich. Angenehm aufgefallen sind AntennaPod und Podkicker Pro. Diese beiden Clients unterstützen Flattr und machen es den Hörern damit einfach, Podcaster finanziell zu unterstützen.

Hörer der Metaebene empfehlen darüberhinaus häufiger BeyondPodACast und Doggcatcher. Außerdem werden genannt: GoodNewsMyPOD und CarCast.

127 Gedanken zu „Tipps und Tricks zur Nutzung von Podcasts

  1. Pocket Casts gibt es für iOs (http://itunes.apple.com/de/app/pocket-casts/id414834813?mt=8) und Android (https://market.android.com/details?id=au.com.shiftyjelly.pocketcasts). Es ist auf Android das einzige Programm das man wirklich bedienen kann. Es sieht sehr gut aus und ist übersichtlich und konsistent in der Bedienung. Die anderen Programme für Androide sind vom Funktionsumfang vielleicht besser, aber die Bedienung und die Benutzeroberfläche ist kann man vergessen! Ich habe DoggCatcher, BeyondPod, Google Listen und GoodNews getestet (gekauft) und musste feststellen, das sie von der Bedienung meilenweit von den iOS Anwendungen entfernt sind!
    Downcast ist übrigens eine universelle Anwendung für das iPhone und das iPad und besitzt einen Sleep Timer.

    • Full acknowledge! Hab auch einige Podcatcher durch probiert. Pocket Casts ist der einzige der wirklich schön, simpel und ausgereift ist. Synct mittlerweile auch wie Google Listen mit dem Reader (Feeds im ‘Listen Subscriptions’ Ordner), allerdings nur Richtung App, nicht Richtung Reader, und auch nur auf manuelles Anstoßen hin.
      Interessant bei der App ist auch, dass sie ein Klon der iOS Version ist und sich daher eher wie eine iOS App anfühlt. Da spürt man deutlich Apples Human Interface Guidelines durch. Androids Hardwarebuttons sind in dieser App beispielsweise funktionslos.

      • Ich finde Pocket Cast auch super. Ist ein Flattr-Button in den Shownotes aufgeführt, erkennt die App ihn auch und leitet beim Anklicken auf das Item auf Flattr.com um.

  2. Das ist zwar eigentlich der falsche Ort aber dennoch frage ich: Gibt es für Android einen Podcatcher, der eine Art kombiniertes Streamen und Downloaden bietet? Also den Podcast live zu streamen, so dass man ihn nach Ende des Streams fertig geladen hat und er auch permanent gespeichert ist, so als ob man ihn heruntergeladen und nicht gehört hätte?

    Ist das überhaupt technisch ohne weiteres möglich? Ich nutze seit längerer Zeit BeyondPod und bin sehr zufrieden, nur das oben geschilderte Feature wäre toll.

  3. Danke für die Übersicht!
    Hat mich schon öfter gestört, dass ich Podcasts unter iOS nicht einfach auf dem Gerät abonnieren kann und dann automatisch die neuesten Folgen bekomme.

  4. Hat jemand ne Empfehlung was ne App angeht die auch die Abspielposition der Podcasts etc. zw. iPad und iPhone synct? Darf auch von mir aus höherpreisig sein. Höre im Auto mit dem iPad Podcasts, sonst mit dem iPhone und war bisher über iTunes OK, aber seit iOS 5 ist die Musik App auf dem iPad ja unbrauchbar…. wenn man nicht mal sieht ob ein Podcast bereits gespielt wurde….

  5. Für Windows kann man noch Mediamonkey in Version 4 (Beta) empfehlen. Bin darauf ausgewichen, nachdem Miro bei mir Probleme mit dem Syncing hatte.

  6. Pingback: Podcasts « Scumpeters Blog

  7. Tim! Warum zum Henker dauert das immer so lange bis neue Podcasts von Dir erscheinen? Dagegen protestiere ich hiermit in aller Form. :D

  8. Pingback: “Warum Podcasts funktionieren” | Unicast

  9. A.S.(Ante Scriptum): Tim, das ist der reine Wahnsinn, was Du da produzierst! Gibst Du zu, dass Du drei Köpfe hast?

    Unter Windows empfehle ich wärmstens den schlanken, freien und sehr erweiterbaren *foobar2000*. Zu dem gibt es einen wohlfunktionierenden podcatcher (http://www.foobar2000.org/components/view/foo_podcatcher), der auch Fähnchen zeigt über neue Folgen und so. Vor allem aber kann man mit dem SEHR BEQUEM seine persönlichen Podcast-Zusammenstellungen pflegen und als OPML im- und vor allem exportieren. Letzteres ist etwas versteckt, deswegen hier der TIPP: Dazu mit Shift-Taste ins File-Menü gehen.

    Schöne Grüße aus Kölle, blausand

  10. Als Alternative zu Itunes empfehle ich Musicbee (http://getmusicbee.com/)..
    Ich habe viel ausprobiert, weil ich Itunes zu aufgebläht fand und was suchte etwas mit dem ich quasi denselben Funktionsumfang habe (ohne Mediastore).

    Musicbee ist schnell, auf die eigenen Bedürfnisse anpassbar, macht in Punkto Podcasts vieles richtig, ermöglicht zugriff auf das dateisystem eines angeschlossenen Players (auf das device kopieren per kontextmenü)..

    Bitte probiert es mal aus, ich finde es unfassbar dass so eine perle bisher so unbekannt ist. Gruß, Jan

  11. Hallo, eine Frage zu Instacast:
    Ich starte gerade meinen eigenen Podcast und dabei hat sich die Frage ergeben, wie ich den in das Instacast Podcast-Verzeichnis stellen kann? Leider hat auch eine Websuche bisher nichts brauchbares in Erfahrung gebracht.
    Wäre sehr dankbar für Hilfe!

    • Ich hab die jetzt mal 2 Wochen getestet: hat leider noch nicht so viele Features wie Podkicker Pro. Hauptsächlich fehlt mir eine richtige Playlist (nicht nach jeder Folge manuell auswählen was als nächstes kommt, Podcasts abonnieren ohne automatisiertes Herunterladen und automatische Wiedergabe beim einstecken des Kopfhörers. Mir ist auch noch nicht wirklich klar geworden, ob die Anwendung gehörte Folgen automatisch löscht, oder ob ich das selbst machen muss…
      Aber ist ja OpenSource, kann man ja mal nachrüsten… wenn man mal viel Zeit hat… etc. ;-)

  12. Pingback: Podcast VUSDL004 Blog-Schau mit Uwe | Vom (Un)Sinn des Lebens

  13. Pingback: Das Smartphone und die Podcasts | Onkel Erika

  14. Podkicker kann inzwischen auch autoflattrn. Was mich aber interessieren würde, ist, welches Podcastverzeichnis die Software nutzt. Denn manches, was sowohl bei iTunes als auch podcast.de gelistet ist, musste ich im Podkicker manuell hinzufügen. Weiß dazu jemand etwas Genaueres?

  15. Hmm, schade das man bei Änderungen am Beitrag keine Mail bekommt. Da ist wohl bei den Android Podcatchern Antenna Pod dazugekommen. Ist auch Open Source und sieht auf den ersten Blick besser aus als Podkicker Pro und Volksempfänger.

  16. Mein Favorit für Android ist ja nach wie vor Pocket Casts. In den kommenden Wochen ist mit einem großen und seit langem angekündigten Update zu rechnen, das auch viele neue Features von Podlove implementieren wird. Deep linking, Kapitelmarken, Opus usw. Geschwindikeit lässt sich nach wie vor nur mittels Presto verändern. Bin sehr gespannt.

  17. Pingback: Podcast Onlinemarketing Folge 001 | IHK Onlinemarketing

  18. Ich kann den icatcher unter ios sehr empfehlen. Der catcher ist sehr einfach und bietet alle Funktionen die der Hörer braucht. Sleeptimer, Kapitel Marken, playlists etc…

  19. Gibt es für Linux auch etwas Empfehlenswertes? Ich verwende Ubuntu und Miro stürzt eigentlich grundsätzlich in einer Session ab. Oft einfach nur beim Abspielen einer Folge. Es kann auch kein “Standalone”-Programm sein. Hauptsache es mache seine Sache gut und ist stabil.

  20. Unter Linux habe ich gute Erfahrungen mit GPodder gemacht. Der ist OpenSource und es gibt ihn für eine Vielzahl von Plattformen, zwischen denen synchronisiert werden kann. Abgespielt werden die Podcasts im Player deiner Wahl.
    http://gpodder.org/

  21. Hallo,

    mit dem gPodder habe ich auch die besten Erfahrungen unter Windoof gemacht. Hatte viele Clients versucht aber nur dieser eine konnte bei mir auf Dauer bestehen. Habe es wie ein kleines Fest gefeiert, als ich endlich iTunes von meinem System putzen konnte.

  22. Ihr hattet bei MobileMacs doch mal so einen Google Doc Spreedsheat mit Podcast Clients erstellt. Vielleicht wäre es besser diesen zu Verlinken, da er aktueller ist und mehr Clients enthält.

  23. Podkicker ist leider für Nutzer unbrauchbar die wenig (Haupt) Speicher zur Verfügung haben.
    Den Downloadpfad umbiegen kann nur der Entwickler und eventuell Gott.

    mein ältliches 2. Android Nexus S findet aber beyond Pod total toll. :D

  24. Ich habe ein Problem beim Download von Freakshow und Logbuch:Netzpolitik (andere Podcasts von T.P. nicht getestet):

    Wenn ich in meinem Unternehmens-WLAN bin (DAX Unternehmen…) läd Instacast keine Folge, sondern eine 907byte-Datei, mit der Instacast natürlich nichts anfangen kann. https://dl.dropboxusercontent.com/u/4730395/Bilder/facebook%20share/2013-08-08%2010.35.52.png

    Das Problem liegt klar an der Firewall meines Unternehmens, die die Dateien durch leerfiles oder sowas ersetzt, aber WRINT macht wohl etwas anders beim Ausliefern der Folgen. Weil die Folgen von Holgi kann ich laden über Instacast. Also was ist der Unterschied beim Ausliefern?

  25. Kennt hier jemand einen Android-Client der diese Alternate-Links (zu anderen Audioformaten) interpretieren kann und idealerweise noch variable Abspielgeschwindigkeit sowie Flattr beherrscht?

    • Das ist aktuell leider korrekt. Ich bemühe mich seit der Umstellung auf Podlove das BeyondPod das einbaut. Weiterhin habe ich den Entwickler von AntennaPod angeschrieben. Der hat dem auch zugestimmt, nur ist er wohl alleine, deshalb dauert das etwas.

    • Hi,
      in BeyondPod kann man sich mit etwas Geduld auch den inhalt der älteren Seiten im paged feed anzeigen lassen.
      Dazu muss man nur die gewünschte Seite am Ende der Feed Adresse im Client ergänzen (/?paged=x). Am Beispiel CRE sieht das dann für die ersten Folgen (001 bis 026) so aus http://cre.fm/feed/m4a/?paged=7.
      Um auch alle Folgen downloaden zu können, hab ich mir den Feed für jede Seite extra abonniert. 7 mal CRE spiegelt auch ungefähr die Priorität wider ;-)
      LG

      • Hat der Paginierungsalgorithmus nicht auch so eine Variable, mit der man angeben kenn, wieviele Ergebnisse pro Seite zurückgegeben werden? Ich finde es ja durchaus sinnvoll, als Standard einen Feed anzugeben, der vielleicht nur die jüngsten Folgen enthält; vor allem, weil manche Anwendungen stumpf einfach alles runtersaugen, wes sie habhaft werden.

        Für etwas intelligentere Apps wie eben beispielsweise Beyondpod ist das allerdings nicht nötig. Da ist ja gerade der Witz, dass der Feed ggf. sehr viele Folgen enthält, von denen die App zwar alle Titel anzeigt, aber nur das jüngste Dutzend herunterlädt.

  26. BeyondPod beherrscht jetzt auto-flattr, wenn man die (kostenlose) App BeyondFlattr installiert. Damit das einwandfrei funktioniert benötigt man zur Zeit noch die Beta Version von BeyondPod

  27. seit ca. 3 tagen einen Androiden und Antennapod. bei gpodder gab es eine Art overlay mit den neuesten Episoden, solch eine Anzeige vermisse ich bei AntennaPod. oder habe ich mich verkonfiguriert?

  28. Gibt es auch einen RSS-Feed, der mich mit download link darüber benachrichtigt, das es einen neuen podcast gibt, damit ich den dann selber manuell runterladen kann?
    Ich möchte nich extra dafür einen Podcast-Client installieren, und der hier angebotene rss-feed informiert nur über comments, wenn ich das richtig verstanden habe.

    btw. & off topic: Danke für den genialen Vortrag Bullshit made in Germany von Linus Neumann!!

  29. Erfahrungsbericht: Seit dem letzten Update von BeyondPod im Dezember 2013 funktioniert BeyondFlattr einwandfrei. Abgespielte Episoden werden automatisch geflattert.

  30. Nun habe ich wirklich ein Fortgeschrittenen-Problem. Man stelle sich vor auf $SocialMedia fliegt ein Link an dir vorbei, der auf einen Podcast linkt, den man nicht abonniert hat, aber hören und verwalten will.
    Anwendungsbeispiel: ein unbekannter Podcaster namens Tom Protlive wird interviewt von einem anderen Medium, dem Bananenrepublik-Radio (BRR). Ich hab aber keinen Bock, den kompletten BRR-Feed zu abonieren und zu hören, ich will ja nur den Protlive-Beitrag in meinem Podcast-Client erfasst haben, damit ich da meine Podcasts verwalten kann. Vor allem, weil ich ja den Link auf meinem Desktoprechner lese, aber Podcasts auf dem Clevertelefon konsumiere.
    Wie macht ihr das mit euren Pocatchern? Gibts schon einen Workflow, der das abbildet? Eigenen RSS-Feed bauen oder so?

      • So, nun reicht huffduffer nicht mehr, ein fortgeschrittenes Fortgeschrittenenproblem :-/ Manche Podcasts gibts nur auf Youtube. Ich vermute, wegen der Monetarisierung oder so. Die Audiodatei kann ich ohne Probleme da rausmuxen, aber nun liegt sie da, auf meiner Platte. Webspace hätte ich, aber öffentlich zugänglich darf ich es nicht machen :(

    • Wir versuchen immer, solche Probleme durch eine Konvention oder Standard zu lösen, an dem mehr als nur ein Client oder eine Website teilnehmen kann. Kann aber gut sein, dass wir da Huffduffer explizit unterstützen.

  31. Hi Tim,
    steht der Text unter einer CC Lizenz? Die Zusammenfassung finde ich ganz gut und würde sie mit einigen Änderungen gerne übernehmen wollen. Danke

  32. Ich hab ein paar ME-Podcasts in Google Play Newsstand, auf Deutsch: Google Play Kiosk, abonniert:
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.google.android.apps.magazines
    Kein besonders toller Client, aber immerhin gute Android-(Sync)-Integration und eben alle Feeds und eben nicht nur Podcasts unter einem Dach. Leider funktionieren in den einzelnen ME-Feeds manche Episoden nicht, d.h. die Play-Schaltfläche fehlt. Hab noch nicht rausgefunden, woran das liegt, aber vielleicht jemand anderes?

  33. Hi,

    leider bin ich jetzt erst auf den NSFW-Podcast aufmerksam geworden, der auch schon wieder das Zeitliche gesegnet hat. Nun würde ich gerne noch die Episoden nachträglich per Podcastabo durchhören. Da sind aber nur noch die letzten 5 Episoden drin. Bei den anderen Podcasts ist es nicht so schlimm aber ähnlich LNP bspw. geht ab Episode 95 los. Wo gibt’s Podcastfeeds der hier erwähnten Podcasts, die sämtliche Episoden enthalten?

    • Das interessiert mich auch, auch im Hinblick auf die anderen ME-Podcasts.

      Ich habe hier in meinem Standard-Client (BeyondPod) einen Feed (radioWissen – Bayern2) mit fast 1.900 Episoden, durchaus jede mit einem kleinen Text – wie machen die das?

  34. Der Vollständigkeit halber: Mit Abstand bester Podcatcher für Android ist mittlerweile “Podcast Addict”. Der erfüllt so ziemlich alle Wünsche, die man nur haben kann.

    Da ich mich von Android lösen möchte, bin ich auf der Suche nach annähernd Brauchbarem unter iOS. Ich befürchte aber, solch ein gut bedienbares Feature-Monster existiert unter iOS (noch) nicht. Oder?

    • 100% agree. Der Entwickler hat mir mal über ca. 5 eMails lang bei einem Problem geholfen, sehr geduldig. Er scheint Franzose zu sein, aber, wenn ICH darüber hinwegsehen kann, dann sollte das jeder können ?
      Das Ding ist mega flexibel. zB. erlaubt es nicht nur automatisches Update, sondern auch autom. Download. Und zwar per Podcast! Das ist geil, denn einer meiner Favoriten ist nur ein paar Tage lang online, wenn man das Fenster verpaßt, ist er weg. Für die anderen will ich Download nur on demand. Natürlich geht auch Download nur über WLAN.
      Echt top!

  35. Probleme mit metaebene Feeds.

    iOS Podcast App
    Ich habe bei allen Metaebene Feeds Probleme. Wenn ich auf die Detailansicht der einzelnen Folge wechseln möchte stürzt die Podcast App ab. Das ganze passiert nur bei den Metaebene Feeds.

    Ich mache das um jeweils eine Folge in die “On-The-Go” Liste hinzuzufügen.

      • Kann natürlich sein, besonders wenn ich bisher der einzige bin bei dem das auftritt.
        Allerdings tritt der Fehler eben nur mit Metaebenen Feeds auf.

        Zum Problem nochmal:
        Wenn es dann doch mal funktioniert, ist eine deutlich Verzögerung bemerkbar. Kommt mir so vor als würde die Detailansich einen Link aus den Feed Daten einlesen undn hängt sich dabei auf. Könnte ja sein das irgendwas in den Shownotes oder im Feed Probleme verursacht.

        Workaround für mich ist jetzt. Von der “On-The-Go” Liste aus das hinzufügen deer Episoden durchzuführen.

  36. Hi Tim, als langer Fan und fleißiger Hörer war es etwas überraschend für mich, dass mein WIN Phone Standard Podcast Client die Folgen von Forschergeist nicht abspielen kann. Ist euch das schon bekannt, das es da unter WIN Phones nit geht? Vielleicht bin ich ja der einzige!

      • Hm das ist ja das Problem, richt konkret lässt es sich nicht beschreiben. Ich bekomme immer die gleiche Fehlermeldung “Bei der Medienwiedergabe ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es später erneut.” Das wars, die App rödelt sich nen Wolf, schafft es aber nicht die Datei zu öffnen bzw. abzuspielen. Ob im Stream oder aber auch nach dem Download. Alle anderen deiner Podcasts laufen ohne Probleme. Hilf das?

          • Hallo,

            ich kann den beschriebenen Fehler exakt nachvollziehen.

            Wenn ich im Win 8.1-Podcast-Programm eine Folge von Forschergeist herunterziehe, wird das Abspielen mit der beschriebenen Meldung verweigert.
            Im Dateimanager kann man sehen, dass die heruntergeladene Datei “FG006 Die Bildung und das Web__100002fc.mp3” heißt. Keine Ahnung wieso. Kann es sein, dass es ein Artefakt der Temporärdatei ist, weil das MP3 nicht richtig in das Telefon-Dateisystem geschrieben wird?

  37. Also direkt auf der Website zu Forschergeist einfach auf Play drücken … Geht (-;, werde es mal mit nen Download probieren, wahrscheinlich liegt es am Client? Ich melde mich wieder.

    • Hallo Tim, also die Download-Dateien von der Webseite lassen sich ebenfalls abspielen. Jetzt hab ich bemerkt es sind scheinbar unterschiedliche Dateien. Die von der Webseite z. B. Folge 4, heißt fg004-talentfoerderung.mp3 (68,43MB), die über die App heißt FG004 Talentförderung__10000369.mp3(57,97 MB). Ist das korrekt und beabsichtigt? Sind die Dateien unterschiedlich exportiert?

  38. Lange Zeit habe ich Miro verwendet. Da Miro aber nicht nur beim Start längere Zeit überhaupt nicht reagiert und in den vergangenen Wochen auch noch diverse andere Probleme auftraten, habe ich mich ein wenig nach Alternativen umgeschaut.
    Als Nachfolger von Miro verwende ich nun Juice. Für den einfachen reinen Download der jeweils akutellen Podcasts deutlich schneller und komfortabler. Ich empfehle die Version von portableapps, da hier Probleme mit Umlauten in den Podcastnamen beseitigt wurden: http://portableapps.com/apps/internet/juice_portable
    Läuft unter Windows 8.1 ohne Probleme.

  39. Pingback: Pod…was? Über diesen Podcast | Entflammt

  40. Kann man bei Pocket Cast irgend was machen, damit Notices den Podcast nicht unterbrechen?
    Bei DoggCatcher konnte ich es ein paar Sekunden zurückspringen lassen, damit ich alles verstehe. Dies mach ich jetzt bei Pocket Cast von hand, weil es ansonsten besser ist.

  41. Pingback: meine Podcast-Liste - Stadt, Land, Fluss & Ich

  42. Pingback: App-Tipps für Digitale Nomaden und Bulli-Büroisten | Bulli-Büro

  43. Ich habe bislang Instacast genutzt weil es für mich einfach war: IPhone – Mac sync, die mehr oder weniger gut funktionierte, flattr-Funktion und das wäre es eigentlich schon.
    Jetzt gibt es Instacast ja leider nicht mehr, bzw läuft aus und da wollte ich wissen ob ihr Alternativen kennt die die beiden Kriterien erfüllen?

  44. Ich habe mir Podcast Addict installiert, kann aber keine Datei des Opus-Feeds abspielen. Opus wird aber eigentlich seit Android 5.0 unterstützt.
    Der Entwickler von Podcast Addict schreibt, es hänge vom Android ab, ob Opus abgespielt werden könne.
    Kann mir jemand weiterhelfen?

  45. Hallo, ich frage einfach mal hier: gibt es einen einzelnen Feed für alle neuen Sendungen der Metaebene oder muss ich da alle einzeln einpflegen?
    Vorteil wäre für mich natürlich, dass neue Projekte der Metaebene direkt in meinem Catcher landen ohne zutun meinerseits.

  46. Hallo zusammen,
    ich erhoffe mir hier genügend Podcast-Know-How um das Folgende in Angriff zu nehmen.
    Mein Workflow ist “eigentlich”:
    Podcast abonnieren
    Episode laden – (Episode hören) – Episode löschen.
    Aber es gibt ja immer Podcast-Episoden, die für einen eminent wichtig sind und die man deswegen nicht löscht, sondern (wie in Downcast) sperrt und behält.
    Problem:
    Mein blaues iPhone 5c (ich verbitte mir hier alle Kommentare dazu) läuft langsam über vor lauter Podcast-Folgen.
    “Mehr Speicher” hilft nur temporär, denn das ist ja ein strukturelles Problem.
    “Episode nochmal laden bei Bedarf” sehe ich kritisch, weil die meisten Podcasts nicht alle Episoden immer verfügbar haben.
    “Folge woanders speichern” wäre ggf sinnvoll.
    Was schlagt Ihr vor?
    Viele Grüße, Christoph

      • Downcast, bin damit auch recht zufrieden.
        Das einzige, was mit da ein bisschen fehlt, ist:
        Ich würde gerne einzelne Episoden aus diversen Listen wählen können und die will ich dann hintereinander weghören.
        In Downcast kann man zwar Listen einrichten, aber nur für komplette Podcastst und eben keine einzelnen Episoden.
        Wenn es wirklich die Eierlegende Wollmilchpodcastapp gibt, würde ich dafür auch locker 4-9 Euro investieren. Aber Downcast ist sehr etabliert und stabil, als dass ich da groß rumexperimentieren wollte.
        Podcat wäre vielleicht was…

        • Genau die Funktion wie Christoph suche ich auch vergeblich – einzelne Episoden auswählen und diese in eine Playlist werfen. Das kann doch nicht so abwegig sein? Gibt es dafür wirklich keinen Podcatcher? Die 4-9 Euro würde ich gerne dafür ausgeben.

          • Das Problem existiert analog dazu auch bei den RSS Feeds. Da komme ich – und vermutlich 95% aller Vielleser hier – auch nciht mit dem Lesen hinterher.
            Meine Lösung hier: eine A-Liste anlegen, und dort kommen die Feeds rein die
            Überlege grade, bei den Podcasts auch eine Art A-Liste zu machen. Aber dann ist diese ja auch wieder starr und man will ja je nach Thema spontan das in seine Playlist reindroppen.
            Andere Lösung: Huffduffer-Account anlegen und dort alles was man unbedingt hören will reinfüttern. Ist aber “von hinten durch die Brust ins Auge” und daher keine Lösung!

  47. Nein, definitiv keine Lösung. Mein “Anwendungsfall”: Als Gute-Nacht-Playlist erstmal 1-2 Sternzeit, dann 1x die Woche Sternengeschichten und danach ein anderer Podcast. Das möchte ich gerne vom Bett aus in 2-5 s erledigen.
    Zum sonstigen Podcast hören möchte ich natürlich alle anderen Features auch haben wie Kapitelmarken, hübsche Bildchen, Listenansicht etc.

  48. Hallo Tim,
    mir ist ja bewusst, dass wordpress scheiße ist, aber ist es möglich die Statements chronologisch in der richtigen Reihenfolge abzubilden . ;x Nicht, dass dir jetzt ne Hutschnur platzt, aber das Feature muss sein. :)

  49. Papperlapapp. Wir lesen von oben nach unten, und nur weil manche mit einzeiligen Kommentaren ihr ganzes Leben fristen, heißt das noch lange nicht, dass das chronologische Prinzip aller Kommentare dem chronologischen Prinzip eines einzigen verschriftlichten Gedankens widerlaufen soll.
    Umgekehrt sollte WordPress intelligent zum ältesten Beitrag scrollen, den wir noch nicht gelesen haben (und nur das neuere vorab laden), sodass wir am rechten Punkt beginnen, uns im Diskurs wieder NACH UNTEN an den aktuellen Punkt zu belesen.

  50. Ok, etwa exotisches Setup, aber zur Info: Ich kann mit BeyondPod .mp3-Episoden auf Chromecast Audio an meiner Stereo-Anlage streamen, .m4a aber nicht, obwohl Chromecast AAC können soll. Irgendwelche Ideen (außer alles auf mp3-Feeds umstellen)?

  51. Gibt es eine Möglichkeit, die chronologisch gewachsenen OPML Dateien von Metaebenen Feeds von einem iOS 9.2 iPhone 6 von Instacast nach Castro zu exportieren?
    Ich würde gerne auch in der neuen App die Möglichkeit haben, alte Folgen von NSFW (Vor Folge 044) oder CRE (Vor der ARM Folge) hören zu können, mir ist aber nicht klar wie ich das hinbekomme. Tricks wie über das Dateisystem mit Tools zuzugreifen und verschieben gehen wohl seit iOS 8.3 nicht mehr, gibt es noch einen anderen Weg, die Podcasts da reinzubekommen?
    Kann mir im gleichen Zuge auch erklärt werden, wie bei einem Podcast wie zum Beispiel WRINT das ganze mit über 500 Folgen übernommen werden kann und hier nicht? Liegt das an einem Bug/Feature von Podlove? Ich bin in der Beziehung ehrlich gesagt ein 100%iger Anfänger und weiss wirklich nicht genau was im Hintergrund abläuft.

  52. Hallo! Seit zwei Folgen kann ich CRE und Raumzeit auf meinem iPod-Shuffle nicht mehr abspielen. Die Folgen werden auf das Gerät synchronisiert (Speicherverbrauch steigt entsprechend) und im VoiceOver werden beide Podcasts auch korrekt angesagt.

    Wenn ich nun aber einen der beiden auswähle, springt der iPod direkt zum nächsten Podcast auf meinem Gerät, also z.B. statt CRE spielt dann Cryptogram Newsletter drauflos oder bei Raumzeit springt der iPod dann wieder zu “A” und ich kriege Trance-Musik statt Weltraum-Infos… :-)

    Die MP3s kann ich auf meinem Rechner in iTunes ohne Probleme anhören. Sind also nicht per se kaputt. iPod zurücksetzen hat auch nichts geholfen.

    Hat sich irgendwann evtl. das Encoding geändert in eines, mit dem Apple Probleme haben könnte? Hat noch jemand das Problem oder ist evtl. nur mein iPod Shuffle im Eimer?

    Für jedwede Hilfe oder Tipps jenseits von “Have you tried turning it off and on again?” wäre ich dankbar! ;-)

    • Problem: notwendige Anpassungen der MP4-Dateien, damit Kapitelmarken in aktuellen Versionen von iTunes und Podcast.app korrekt angezeigt werden, sind rückwärts-inkompatibel zum iPod shuffle. Das Ding hat da einen Bug und natürlich wird es keinen Bug Fix von Apple mehr geben. Lösung: auf MP3 umsteigen.

  53. Hallöchen,
    Ich nutze noch immer Instacast, aber leider läuft die App immer weniger rund. Manchmal stoppt die App, wenn sie in den Hintergrund geht. Etc.
    Kennt jemand eine adäquate Alternative zu Instacast?
    Overcast? Mir fehlen Funktionen, z.B. als gehört markieren und Play next.
    Apple Podcast App? Die kann ja fast nix…
    Danke für eure Tipps

  54. Pingback: Veröffentliche deine YouTube-Videos als Podcast - mit PodTube - PodTube Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *